Schüchternheit überwinden: 8 bewährte Methoden

Den Partner für das Leben zu finden, ist nicht leicht. Für schüchterne Menschen ist es noch viel schwieriger. Ist ein interessanter Mensch, ein potentieller Partner erst einmal gefunden, dann scheitern schüchterne Menschen oftmals schon an dem ersten Schritt: sie trauen sich nicht den möglichen zukünftigen Lebenspartner anzusprechen oder gar ihm oder ihr seine Gefühle zu offenbaren.

 

Wenn Du zu den eher schüchternen Menschen gehörst, dann versuche doch einmal unsere bewährten Methoden anzuwenden.

 

■ Tipp 1: Akzeptiere Deine Schüchternheit

Jeder Mensch hat viele Stärken und Schwächen. Sei Dir also immer bewusst, dass Du viele Seiten an Dir hast, die eine Stärke darstellen. Nun hast Du eben auch eine gefühlte Schwäche, die Dich bei der Partnersuche behindert: Du bist schüchtern.

Doch hast Du schon einmal daran gedacht, dass Deine Schüchternheit eine gute Eigenschaft, ja sogar eine Stärke ist?

Auch wenn Du es vielleicht anders siehst: Viele Menschen mögen es, wenn der Partner oder die Partnerin etwas zurückhaltender ist. Schüchterne Menschen gelten als einfühlsam und sensibel. Sie sind zuverlässig und treu. Viele wünschen sich genau diese Eigenschaften! Daher akzeptiere Deine Schüchternheit als einen Teil von Dir, der nicht schlecht, sondern liebenswert und wertvoll ist.

 

■ Tipp 2: Sei von Anfang an offen und ehrlich

Ob Du Deinen potentiellen Partner auf der Straße, im Büro, auf einer Party oder in der virtuellen Welt findest, sei von Anfang an offen und ehrlich. Viele haben Verständnis dafür, wenn Du sagst, dass Du schüchtern bist, aber den anderen gerne besser kennen lernen möchtest. Es braucht nur diesen einen Satz, um die Situation für Dich und Dein Gegenüber ein wenig zu entspannen. Das glaubst Du nicht? Dann denke doch einmal an einen Redner, der die Bühne betritt und als erstes sagt, dass er das noch nie gemacht hat und daher ziemlich nervös ist. Das Publikum wird ihm sicherlich wohlwollend Zuhören und kleine Fehler verzeihen.

 

■ Tipp 3: Dein Spiegel - Dein neuer bester Freund

Wenn Du nun weißt und akzeptierst hast, dass Deine Schüchternheit keine schlechte Eigenschaft ist und Du damit offen umgehen kannst, dann solltest Du die Gesprächseröffnung trainieren. Überlege Dir ein paar Standardsätze und übe diese und die richtige - offene und selbstbewusste - Körperhaltung immer wieder vor dem Spiegel. Das schafft Sicherheit.

Du wirst sehen, wenn Du die ersten Sekunden mit einem Standardtext überbrücken kannst, dann hast Du schon viel geschafft. Schließlich wird der andere antworten und ihr seid dann im Gespräch. Der Rest ergibt sich dann praktisch von selbst.

 

■ Tipp 4: Trainiere in der Realität

Wie bei vielen anderen Dingen muss man auch die Ansprache einer fremden Person trainieren, um dann im Fall der Fälle gewappnet zu sein. Dies geht aber nur in der Realität. Also empfehlen wir Dir einfach mal in eine größere Stadt zu fahren, um dort Menschen, die Du sympathisch findest, anzusprechen.

 

■ Tipp 5: Akzeptiere auch mal ein „Nein“

Wenn Du die Stärke hast Deiner Schüchternheit entgegen zu treten und hochmotiviert in die Öffentlichkeit gehst, um Deine Fähigkeiten am „lebenden Objekt“ zu trainieren, dann muss Dir klar sein, dass nicht jeder freundlich auf Dich reagieren wird. Viele werden sogar mehr oder weniger stark ablehnend reagieren. Lasse Dich dadurch aber nicht entmutigen. Stelle Dir einfach vor, dass jede Ablehnung einen Menschen von Deiner Liste streicht und Du damit Deinem Traumpartner einen Schritt näher kommst. Außerdem muss Dir immer klar sein, dass der andere Dich gar nicht kennt. Somit kannst Du die Ablehnung gar nicht persönlich nehmen.

 

■ Tipp 6: Spreche mit Gleichgesinnten

Manchmal ist es hilfreich, wenn man sich mit anderen Menschen, die vor der gleichen Herausforderung stehen, austauschen kann. Interessanterweise sind schüchterne Menschen in einer Gruppe von schüchternen Menschen weniger schüchtern. Wir erleben es immer wieder, wie schüchterne Menschen sich in einer Gruppe Gleichgesinnter öffnen und aufblühen. Wir organisieren immer wieder solche Treffen. Schaue einfach mal in unserem Veranstaltungskalender.

 

■ Tipp 7: Nehme an einem Training teil

Wenn Du schnelle Fortschritte machen und dabei nicht alleine sein möchtest, dann denke doch einmal darüber nach an einem Training teilzunehmen. Dort wird nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern auch praktisch in der Gruppe geübt.

Wir organisieren solche Trainings in regelmäßigen Abständen. Schaue einfach einmal in unseren Veranstaltungskalender und melde Dich an.

 

■ Tipp 8: Engagiere einen persönlichen Coach

Im Sport ist es schon lange üblich, dass man sich einen Coach nimmt, um seine Fitness zu verbessern oder ein konkretes sportliches Ziel zu erreichen. Wenn Du sehr schüchtern bist oder Du Deinen Traumpartner einfach nicht zu finden kannst, dann spreche doch einmal mit einem Menschen, der Dir ein neutrales Feedback von außen gibt und Dich Schritt für Schritt auf Deinem Weg begleitet. Dieses 1:1 Coaching ist hocheffektiv.

 

Wir sind darauf spezialisiert Menschen dabei zu helfen, sich Schritt für Schritt dem Ziel einer erfüllten und glücklichen Partnerschaft zu nähern. Mache den ersten kleinen Schritt und rufe uns an. Wir würden uns freuen Dich auf Deinem Weg zu begleiten.

Impressum

Datenschutz

Kontakt