8 Tipps: Was Frauen sich beim Oralsex wirklich wünschen

Seien wir doch einmal ehrlich: nichts gibt einem Mann im Bett mehr Befriedigung und Selbstbestätigung, als eine Partnerin, die sich vor Erregung und Lust beim Sex windet und dann einen intensiven Orgasmus erlebt. Oralverkehr ist ein guter Weg, um dieses Ziel zu erreichen. So Männer: werdet zu Oralsex-Experten!

 

Wir wollten herausfinden, was Frauen wirklich beim Oralverkehr gefällt und haben diese daher zu ihren Vorlieben und Wünschen beim Oralverkehr befragt. Herausgekommen ist eine Art Fahrplan, den Du nutzen kannst, um Deiner Partnerin beim Oralsex einen unvergesslichen Höhepunkt zu bereiten.

 

■ Tipp 1: Vergesse alles, was Du in Pornos gesehen hast

Wohl jeder kennt Szenen einschlägiger Filme, in denen der Mann eine Frau oral „befriedigt“. Dabei scheint es der Frau extrem zu gefallen, möglichst schnell, intensiv und gleichförmig mit der Zunge geleckt zu werden. Im Rahmen unserer Befragung hatten die Frauen dafür nur ein müdes Lächeln übrig. Alle der 68 befragten Frauen fanden diese Art des Befriedigungsversuches als abtönend und wenig zielführend.

 

Übrigens: Über 50 Prozent der Frauen gaben an, einem Mann, der so an das Thema „Oralsex“ herangeht einen Orgasmus vorzutäuschen, damit das Ganze möglichst schnell ein Ende hat.

 

■ Tipp 2: Nehme Dir Zeit - viel Zeit

Auch aus den einschlägigen Filmchen kennt man, dass die Frau so nach 30 - 60 Sekunden intensiven Abschleckens einen unglaublichen Orgasmus erlebt. Das ist völliger Quatsch! Ein Mann sollte sich eher auf 10 bis 30 Minuten einstellen. Eine Frau muss sich entspannen und fallen lassen, um einen intensiven Höhepunkt zu erleben. Gebe Deiner Partnerin die Zeit - es lohnt sich.

 

■ Tipp 3: 69er-Stellung  bevorzugen nur wenige Frauen

Männern wird ja nachgesagt über nur wenig Einfühlungsvermögen zu verfügen. In der Folge denken viele darüber nach, wie sie - wenn sie ihre Partnerin verwöhnen - auch etwas davon haben können. Schnell kommt dann der Gedanke seine Partnerin in der 69-er-Stellung zu befriedigen. Schließlich haben dann beide etwas davon. Unsere Befragung hat ergeben, dass nur jede zehnte Frau diese Stellung bevorzugt, wenn es darum geht selber einen Orgasmus zu bekommen. Den allermeisten Frauen fällt es eher schwer sich auf den eigenen Körper zu konzentrieren, sich fallen zu lassen und gleichzeitig den Partner zu befriedigen. Daher: Stelle Deine eigenen Wünsche einfach mal ein wenig zurück und kümmere Dich nur um Deine Partnerin. Sie wird Dich mit einem unfassbaren Lächeln belohnen.

 

■ Tipp 4: Oralsex fängt mit einem Vorspiel an

Viele Männer, die ihre Frau oral befriedigen wollen, fangen zügig damit an sich der Klitoris zu widmen - und nur dieser. Hintergrund ist das „Wissen“, dass die Klitoris einer Frau sehr empfindlich ist und somit ein Orgasmus am besten und schnellsten erreicht werden kann.

 

Doch auch wenn es kein Mann so richtig hören möchte: Frauen sind anders. Im Gegensatz zu einem Mann, dem in der Regel ein Blowjob und nur ein Blowjob völlig ausreicht, braucht eine Frau die richtige Umgebung und insbesondere die richtige Stimmung für einen Orgasmus.

Daher: Nimm Dir Zeit und streichle und Küsse Deine Partnerin. Lasse Deine Zunge über ihren Körper gleiten und spüre, wo sie am empfindlichsten ist und welche Berührung oder Liebkosung sie erregt. Der Orgasmus einer Frau ist eine Entdeckungsreise.

 

■ Tipp 5: Schamlippen und Klitoris

Wenn Deine Partnerin nach einem ausgiebigen Vorspiel sexuell erregt ist und Du nun zwischen ihren Beinen liegst, dann fange bitte nicht damit an wie wild ihre Klitoris zu lecken. Betrachte die Vagina wie einen kleinen eigenen Körper, an dem jede Stelle wichtig und erregbar ist. Sei also sanft und taste Dich vor.

 

Auch hier gilt: Achte genau auf die Reaktion Deiner Partnerin. Manche Frauen mögen es, wenn man ein wenig an den Schamlippen saugt. Andere finden es erregend, wenn der Partner seine Zunge ein wenig einführt. Keine Frau ist gleich. Bei unserer Befragung haben mehr als die Hälfte der Frauen angegeben, dass sie es schön finden, wenn der Partner sich der Klitoris langsam nähert. Sie finden es erregend, wenn der  Mann sich zunächst um die Schamlippen kümmert, dabei gelegentlich die Klitoris sanft und „zufällig“ berührt, um dann später dem Wünsch der Frau endlich an der Klitoris verwöhnt zu werden, nachzukommen.

 

■ Tipp 6: Lasse die Frau führen

Insbesondere wen man die Partnerin und ihre Vorlieben noch nicht besonders gut kennt, dann fällt es Männern häufig schwer die richtigen Punkte und den richtigen Rhythmus zu finden, um ihr einen schönen Höhepunkt zu verschaffen. Daher solltet Ihr einmal darüber nachdenken, ob es nicht am Anfang hilfreich ist, wenn die Frau den Mann führt. Sei es durch kurze Ansagen, wie „schneller“, „weiter rechts“ oder „stärker saugen“ oder durch das sanfte führen seines Kopfes beim lecken.

 

■ Tipp 7: Lasse Deine Partnerin auch mal zappeln

Wenn Du es geschafft hast Deine Partnerin mit Deiner Zunge stark zu erregen, dann mögen es einige Frauen, wenn man sie für einige Sekunden hinhält. Probiere einfach mal aus, wie Sie reagiert, wenn Du kurz vor Ihrem Höhepunkt Dich wieder den Schamlippen widmest und Dich dabei sehr langsam wieder der Klitoris näherst. Einigen Frauen gibt dies den letzten Kick.

 

■ Tipp 8: Nach dem Orgasmus

Wenn Du Deiner Partnerin einen unvergesslichen Orgasmus verschaffst hast, dann solltest Du mit dem Lecken aufhören. Die Klitoris ist nun sehr empfindlich und im Gegensatz zu einem Mann, der es beim Oralsex ganz gerne hat, wenn die Frau noch ein wenig „nachbläst“, ist es den allermeisten Frauen eher unangenehm und der Stimmung nicht zuträglich. Vielmehr solltest Du nun Deine kuschelige Seite zeigen. Nehme Sie in den Arm und streichle Deine Partnerin sanft.

 

Wenn Du alle Tipps umsetzt und vor allem viel auf die individuellen Wünschen und Vorlieben Deiner Partnerin eingehst, dann wirst Du mit großer Wahrscheinlichkeit der beste Liebhaber sein, den sie in ihrem ganzen Leben jemals hatte.

Impressum

Datenschutz

Kontakt